Aktuelles aus dem Seniorenzentrum St. Vinzenz

„Satt heißt nicht, dass kein Eis mehr reinpasst.“

Die derzeitigen hohen Temperaturen erfordern eine kleine Abkühlung zwischendurch. Deshalb haben wir für unsere Bewohner, Mieter, Tagespflegegäste und Mitarbeiter am Montagnachmittag einen Eiswagen bestellt. Bei angenehmen 30 Grad trafen sich viele der bei uns lebenden Menschen auf der Terrasse und stellten sich nach und nach am Eiswagen an. Das Eiscafé Italia aus Affaltrach bot neben Spaghettieis auch alle gängigen Eissorten an, die je nach Wunsch mit Sahne und Schokosoße verfeinert werden konnten.
Selbst nachdem das Eis schon lange gegessen war, saßen die Bewohner noch auf der Terrasse, genossen den angenehmen Sommerwind und tauschten sich aus.

Ausflug zur Gartenschau Eppingen

Anfang Juli waren unsere Bewohner bei strahlendem Sonnenschein auf einem Ausflug zur Gartenschau nach Eppingen. Um die Mittagszeit wartete der bestellte Bus vor dem Haus, in den alle Bewohner nach und nach einsteigen konnten.

Grillfest

Das diesjährige Sommerwetter zeigt sich von seiner allerbesten Seite, sodass vergangene Woche wieder ein Grillfest für unsere Bewohner organisiert

Mode bequem

Das Team von Mode bequem um Anne Ebner war zuletzt 2019 in unserem Altbau zu Besuch. Deshalb war es nun an der Zeit, den Speisesaal des Servicewohnens zum „Showroom“ umzufunktionieren. Die sechs gut bestückten Kleiderstangen boten genügend Auswahl in verschiedenen Größen, Farben und Schnitten, sodass alle Interessierten fündig geworden sind.
Das Highlight war die Modenschau, bei der zwei Bewohner und zwei Mitarbeiter kurzerhand zu unseren Models wurden und unterschiedliche Kleidungsstücke präsentierten.
Der Besuch von Mode bequem bietet für unsere Bewohner die optimale Möglichkeit, trotz körperlicher Einschränkungen ein Einkaufserlebnis zu bekommen, dass immer wieder für Freude sorgt und der Seele gut tut.

Fortbildungsreihe „Fit für‘s Freiwilligen-Engagement für alternde Menschen“

Am Montag, 20. Juni findet um 18.30 Uhr die nächste Veranstaltung der Fortbildungsreihe „Fit fürs Freiwilligen-Engagement für alternde Menschen” in unserem Seniorenzentrum St. Vinzenz statt.

Förderverein St. Vinzenz e.V. lädt ein: Ausflug in Ruth-Lis Hofcafé

Ende Mai hat der Förderverein St. Vinzenz e.V. die Mieterinnen und Mieter unseres Servicewohnens erneut in Ruth-Lis Hofcafé nach Gellmersbach eingeladen. Voller Vorfreude haben sich die Mieter vor dem Haupteingang versammelt, als auch schon der bestellte Bus vorfuhr

Tiergestützte Aktivität mit den Besuchshunden

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner treffen sich nun nach einer langen coronabedingten Pause wieder einmal im Monat zur Nachmittagsrunde mit den sogenannten Besuchshunden. Diese ehrenamtliche Tätigkeit bringt vierbeiniges Leben auf den Wohnbereich, zaubert den Bewohnern ein Lächeln ins Gesicht und lässt Berührungsängste schwinden.
Ein Besuchshund ist ein sehr sozialisierter Familienhund, der im Umgang mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen geübt ist. Die Bewohner dürfen Leckerlies geben und bekommen verschiedene Tricks vorgeführt. Um die Hunde nicht zu überfordern, wird die Gruppe klein gehalten, wodurch dann auch jeder Bewohner die Möglichkeit hat, liebevolle Streicheleinheiten zu geben.
Ein herzliches Dankeschön an die Besuchshunde Heilbronn, die unseren Bewohnern jedes Mal große Freude und schöne Momente schenken.

Mai Fest

Letzte Woche waren unsere Bewohner und Bewohnerinnen zum Mai Fest auf der Terrasse in Wohnbereich 1 eingeladen. Bei leckerem Erdbeerkuchen und Mai Bowle haben sie die Nachmittagsstunden in vollen Zügen genossen. Das gemütliche Beisammensein sorgte nach den Corona-Einschränkungen der vergangenen Monate für strahlende Gesichter und ausgelassene Stimmung.
Die musikalische Umrahmung der Filous lud zum gemeinsamen Schunkeln und Tanzen ein.

Muttertagsgrüße

Am Montagmorgen wurden unsere Bewohner und Bewohnerinnen mit einem Muttertagsfrühstück auf den Wohnbereichen und im Speisesaal unseres Servicewohnens überrascht. Auf den einladend gedeckten Tischen warteten neben dem alltäglichen Frühstückangebot auch frischer Lachs und Obstsalat.

Für unsere Bewohnerinnen und Mieterinnen sowie für unsere Tagespflegegäste gab es noch eine besondere kleine Aufmerksamkeit – eine rote Rose.

Der Muttertag soll dabei aber nicht nur die Frauen ehren, die tatsächlich Mütter sind. Wir denken dabei ganz besonders an unsere Bewohnerinnen, die ihr Kind bereits gehen lassen mussten oder deren Wunsch nach einem eigenen Kind nie in Erfüllung ging.

Fortbildungsreihe „Fit für‘s Freiwilligen-Engagement für alternde Menschen“

Pflege und Betreuung versteht die Keppler-Stiftung als spezielle Form der menschlichen Fürsorge. Sie vollzieht sich in der Begegnung mit den uns anvertrauten Menschen. Eine wesentliche Säule in der Gestaltung dieser Begegnungen bildet das vielfältige Engagement von Freiwilligen.

Die Ostertage in St. Vinzenz

Die Osterwoche begann mit einer schönen Geste der Josef Schwarz Schule Erlenbach. Hermine Baur-Ihle und Bernhard Werner überreichten insgesamt 134 Osterkarten, die von den Schülern und Schülerinnen liebevoll und individuell gestaltet wurden. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle, dass auch dieses Jahr wieder an unsere Bewohner und Bewohnerinnen gedacht wurde.

Einstimmung auf Palmsonntag

Vergangenen Donnerstag waren unsere Bewohner wieder fleißig und haben gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen der Betreuung Palmkätzchen gebunden.
Dieser jahrhundertealte Brauch folgt dem Evangelium an Palmsonntag, in dem Jesus auf einem Esel sitzend nach Jerusalem einzog. Um ihn als König zu begrüßen, stellten sich die Menschen an die Straßen und bereiteten ihm mit Palmzweigen einen großen Empfang. Gerne haben wir diesen Brauch bei uns in St. Vinzenz fortgeführt und aus Buchsbaum und Weidenkätzchen Sträußchen gebunden, um sie abschließend mit einem Schleifenband zu verschönern.
Dabei wurden viele Erinnerungen unter Bewohnern und Mitarbeitenden ausgetauscht. Beim katholischen Gottesdienst am Samstagnachmittag konnten die Bewohner die selbst gebundenen Sträußchen von Herrn Pfr. Remmlinger weihen lassen und im Anschluss mit auf ihre Zimmer nehmen.

Digitalisierung in der sozialen Betreuung – geht das?

Das Thema Digitalisierung ist in vielen Berufsfeldern kaum mehr wegzudenken und hat dadurch viele neue Möglichkeiten geschaffen. Auf den ersten Blick fällt es uns schwer, Zwischenmenschlichkeit und Digitalisierung bei der Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen in Einklang zu bringen.

Nachruf Ingrid Brausch

„Das Schönste, das ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derer, die an ihn denken.“ Diesen Vers haben wir als Mitarbeitende im Haupt- und Ehrenamt des Neckarsulmer Seniorenzentrums St. Vinzenz ganz bewusst für Frau Brausch ausgewählt.

Der Dezember in St. Vinzenz

Am 1. Advent läutete der Adventsmarkt die vorweihnachtliche Zeit im Seniorenzentrum St. Vinzenz ein. In Decken gehüllt, saßen die Mieter des Servicewohnens im Außenbereich und wärmten sich bei einem heißen Glühwein oder Punsch, während die Grillwurst frisch gebrutzelt wurde. Neben Plätzchen und selbstgemachter Marmelade konnten aus Holz hergestellte Weihnachtsfiguren und selbst gestrickte Socken erworben werden.

Unsere Besuchszeiten über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel:

Heiligabend / 1. Weihnachtsfeiertag / 2. Weihnachtsfeiertag
Silvester / Neujahr / 2. Januar 2022:

Jeweils von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Testung von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr)

Heilige Drei Könige am 6. Januar 2022:
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr (keine Testung in St. Vinzenz)

Bunter Oktober in St. Vinzenz

Mitte Oktober hieß bei uns im Seniorenzentrum St. Vinzenz wieder: Manege frei für den Zirkus Frankordi!

O’zapft is!

Feste soll man ja bekanntlich so feiern, wie sie fallen. Dass die Bewohnerinnen und Bewohner von St. Vinzenz durchaus verstehen zu feiern, zeigten sie vergangene Woche. Neben der typischen blau-weißen bayerischen Dekoration sorgte auch die standesgemäße Kleidung der Mitarbeiterinnen für die richtige Stimmung. Den Bewohnerinnen und Bewohner gefiel es, die Mitarbeiterinnen auch mal im feschen Dirndl zu sehen.
Der Ausspruch „O´zapft is!“ wurde mit einem herzhaften Lachen begleitet und lud zum gemeinsamen Trinken ein.
Und wie es sich für ein richtiges Oktoberfest gehört, war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Apfelstrudel mit Vanilleeis, Weißwürste und Brezeln weckten gleich die Erinnerung an den letzten Volksfestbesuch.
Für die perfekte musikalische Umrahmung sorgte Ferdy Anclin mit seinem Akkordeon, dessen Lieder alle schnell in Stimmung brachten.

Die Blumenfee von St. Vinzenz

Waltraud Kappl ist Mieterin in unserem Servicewohnen und hat es zu ihrer täglichen Aufgabe gemacht, sich um den Bereich vor dem Haupteingang zu kümmern. Sie zupft braune Blätter heraus, kehrt den Boden und erfreut sich jeden Tag am Anblick der farbenfrohen Blumen.
Um ihr diese Arbeiten etwas zu erleichtern, wurde ihr vom Haus ein Kehrschaufelset mit Stiel geschenkt. Somit kann sie ihrer Lieblingstätigkeit nachgehen, ohne dass sie durch ihren Rollstuhl eingeschränkt ist.
„Ich habe das schon früher auf meinem eigenen Balkon gemacht und es hat mir immer viel Freude bereitet.“

Ganz herzlichen Dank an Frau Kappl, dass sie sich mit vollem Einsatz um unsere Blumen kümmert!

Förderverein St. Vinzenz e.V. lädt ein: Ausflug in Ruth-Lis Hofcafé

Anfang August hat der Förderverein St. Vinzenz e.V. die Mieterinnen und Mieter des Servicewohnens in Ruth-Lis Hofcafé nach Gellmersbach eingeladen. Voller Vorfreude haben sich alle vor dem Haupteingang versammelt, als auch schon der bestellte Bus vorfuhr.

Italienischer Abend in St. Vinzenz

Anfang Juni empfingen wir die Mieterinnen und Mieter des Servicewohnens bei unserem italienischen Abend im Speisesaal. Auf Einladung des Fördervereines St. Vinzenz haben wir die gemeinsamen Stunden bei leckerer Pizza, italienischem Weißwein und Lambrusco genossen.

Auszeichnung als verbraucherfreundliches Seniorenzentrum

In der vergangenen Woche wurde St. Vinzenz mit dem „grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit durch die Heimverzeichnis GmbH ausgezeichnet.

Das Moderne trifft die Tradition

„Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen“, so der 2. Vorsitzende des Fördervereins St. Vinzenz, JoJo Eble bei seiner Begrüßung in der vergangenen Woche. Denn es gab einen erfreulichen Grund, sich vor dem Haupteingang des neuen Pflegeheims St. Vinzenz zu treffen.

Selbstgebastelte Grüße an die Bewohner von St. Vinzenz

Große Freude brachten in den zurückliegenden Tagen Schülerinnen und Schüler in das neugebaute Neckarsulmer Seniorenzentrum. Zur Freude und Aufheiterung der Bewohner in der Coronakrise wurde allerlei gebastelt, gemalt und mit besten Wünschen für die Menschen in St. Vinzenz versehen.

Tag der offenen Tür

Am Sonntag, dem 8. März 2020 von 13 bis 17 Uhr können Sie unseren Neubau St. Vinzenz Neckarsulm besichtigen. Bei Hausführungen in kleinen Gruppen haben Sie die Gelegenheit, den modernen Bau für die Pflege und das Servicewohnen kennenzulernen.

Veranstaltungsreihe Aktive Vorsorge

Januar bis Februar 2020 immer donnerstags

Adventsstimmung in St. Vinzenz

Rechtzeitig zum Adventsbeginn war am zurückliegenden Sonntag der Katholische Frauenbund in St. Vinzenz zu Gast. Der von ihm veranstaltete Bazar gehört zur Geschichte des Neckarsulmer Seniorenzentrums und prägt seit Jahrzehnten den Veranstaltungskalender in der Vorweihnachtszeit.

Große Freude beim Herbstfest im Brauhaus

Im zurückliegenden Monat trafen sich die Bewohnerinnen des Neckarsulmer Seniorenzentrums, um sich gemeinsam mit den Mitarbeitenden zum alljährlichen Herbstfest des Fördervereines St. Vinzenz e.V. in Richtung Brauhaus aufzumachen. Auf dem Weg dorthin war bereits durchweg große Vorfreude auf schöne Stunden in geselliger Runde zu vernehmen.

Parkfest des Fördervereins St. Vinzenz

Am Sonntag, dem 30. Juli 2017 feiert der Förderverein St. Vinzenz sein traditionelles Parkfest.

Neubauprojekt

In Neckarsulm sind die Planungen und erste Umsetzungen für einen Ersatzneubau des Seniorenzentrums St. Vinzenz in vollem Gang. Es gilt, gestiegene Wohnstandards und ein modernes Wohngruppenkonzept ins Werk zu setzen. Vorüberlegungen zeigten, dass diese Ziele durch die Sanierung des bestehenden Gebäudes nicht wirtschaftlich zu erreichen sein würden. Für das Projekt fand sich in der Siedlungswerk GmbH Wohnungs- und Städtebau, Stuttgart die passende Partnerin: Das Siedlungswerk beabsichtigt, in Neckarsulm ein innerstädtisches Quartier mit Altenhilfeeinrichtungen und Wohnungsbau in unterschiedlichen Formen zu realisieren.

Konzert mit dem Mallet-Duo

Am Sonntag, dem 23. Juli um 10:30 Uhr spielt das bekannte Mallet-Duo im Foyer

Drucken Schaltfläche